Verliebt in ein Buch - und was daraus entstand

01.01.2018

Es gab so einige Bücher, die ich liebte.

Bücher begleiten mein Leben schon seitdem ich sehr klein war.

Einige las ich immer wieder und fand stets Neues in ihnen.

Ein solcher Begleiter war vor 20 Jahren schon Julia Camerons "Der Weg des Künstlers".

Ein wunderbares Arbeitsbuch. Doch damals war ich nicht frei genug, ich habe alle Übungen gemacht, mich aber mehr durchgekämpft, als dass es mir wirklich geholfen hätte. Ich war zu sehr auf das Ergebnis fixiert.

Ein anderes, sehr schönes Buch fiel mir vor etwa 2 Jahren in die Hände. "Love to create" von Paro Christine Bolam spricht genau das an, was ich immer empfinde: "Malen aus Liebe zu uns selbst".

Es geht in ihrem Buch darum, jeden Strich zu feiern, uns führen zu lassen von unserer Intuition, von den Farben, von unserem inneren Kind, das aus reiner Freude kreiiert.

 

Nun habe ich Ende des letzten Jahres ein neues Buch geschenkt bekommen.

"Malen! Mutig und intuitiv"  

Flora Bowley enführt einen darin in eine Welt voller Farben und Formen und verführt auch zum Ausprobieren neuer Techniken. 

 

 

Es ist ein Genuss, das Buch zu betrachten, einzutauchen in ihre Farbwelten und Beschreibungen.

Ich hatte schon lange einmal vor, ein Bild zu malen, ohne vorher zu wissen, was am Ende dabei heraus kommt.

Meist habe ich eine Idee und versuche diese umzusetzen.

Mich aber einfach nur hinzugeben und darauf zu achten, welche Farbe ich jetzt einsetzen will, und ob der Pinsel weich geschwungen wird, kleckst oder spritzt, damit habe ich mich nie vorher beschäftigt.

Und so habe ich den Silvester-Tag und -Abend damit verbracht zu experimentieren.

Was für ein Erlebnis.

Herausgekommen sind drei neue Federcollagen, die gänzlich anders sind, als jene, die ich vorher gestaltete.

Es wurde bunt.

Es wurde feurig.

Es war ein wunderbarer Übergang vom alten in das Neue Jahr.

Ich habe das erste Mal mit den Fingern gemalt - und es war ein Erlebnis.

 

Natürlich war da immer noch ein Rest-Konstrukt. Ich wollte eine Feder-Collage gestalten. Insofern gab es doch eine gewisse Ausrichtung.

Doch ich werde weiter experimentieren und bin gespannt, wohin es mich führen wird.

Hier erst einmal die Silvester-Bilder.

(Alle Acryl auf Leinwand, 70 x 100 cm.)

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Der Januar war blau

17.02.2018

1/2
Please reload

Aktuelle Einträge

21.04.2019

08.03.2019

Please reload

Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic

© 2017 Angela Jelinski.. Erstellt mit Wix.com